Holzarten

1. Fichte (Picea abies)

Vorkommen: Nordosteuropa und mitteleuropäisches Gebirge
Baumstamm: Höhe bis 60 m, Durchmesser bis 2.0 m
Holzfarbe: Gelblichweiss bis strohgelb, glänzend
Merkmale: Die Jahrringe sind durch die dunklen Spätholzzonen deutlich zu erkennen. Das Holz ist ziemlich harzhaltig.
Eigenschaften: Das weiche Holz ist elastisch, es trocknet schnell, schwindet wenig und ist dauerhaft. Es lässt sich gut bearbeiten, drechseln, messern und schälen, sehr gut spalten und leimen.
Resistenz: Pilz gering Insekten gering
Verwendung: Möbel, Innen und Aussenbau, Dachstühle, Blindholz, Paletten, Kisten und als Papierholz.
Kenngrössen: Raumgewicht: 0.40 - 0.50 kg/dm3
Zugfestigkeit: 80 - 90 N/mm2
Druckfestigkeit: 40 - 50 N/mm2
Biegefestigkeit: 65 - 77 N/mm2
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit:
H BII = 31 ,H BI = 12 N/mm






















2. Lärche (Larix decidua)

Vorkommen: Ganz Europa
Baumstamm: Höhe bis 40 m, Durchmesser bis 1.0 m
Holzfarbe: Rotbraun, Splint gelblichweiss
Merkmale: Die Jahrringe sind durch die breiten, dunklen Spätholzzonen deutlich sichtbar.
Eigenschaften: Das harzreiche Holz ist mittelhart, elastisch und zäh, leicht spaltbar und gut zu bearbeiten. Es schwindet wenig und ist im Trockenen wie im Wasser sehr dauerhaft. Die Lärche ist somit das dauerhafteste europäische Nadelholz.
Resistenz: Pilz gering bis mittel, Insekten gering bis mittel
Verwendung: Bau- und Konstruktionsholz, Wandverkleidungen Innen und Aussen, Schwellen, Treppen, Fenster, Türen.
Kenngrössen: Raumgewicht: 0.50 - 0.70 kg/dm3
Zugfestigkeit: 92 - 110 N/mm2
Druckfestigkeit: 41 - 81 N/mm2
Biegefestigkeit: 64 - 132 N/mm2
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit:
H BII = 47 - 52 ,H BI = 19 - 25 N/mm2






















3. Kiefer (Pinus silvestris)

Vorkommen: vorwiegend in den Zentralalpen
Baumstamm: Höhe bis 20 m, Durchmesser bis 2.0 m
Holzfarbe: Kern leicht rötlich, Splint weiß
Merkmale: Bei der Kiefer finden sich stets fünf Nadeln an den Kurztrieben. Diese relativ steifen Nadeln können Minustemperaturen bis zu 30 Grad Celsius ertragen. Das engrindige Holz gilt als sehr widerstandsfähig
Eigenschaften: Das Holz ist sehr gleichmäßig dicht, leicht und schön gefärbt.
Resistenz:  
Verwendung: sehr beliebt für Möbel und Wandvertäfelungen
Kenngrössen: Raumgewicht: 0.40 - 0.70 kg/dm3
Zugfestigkeit: 99 - 105 N/mm2
Druckfestigkeit: 45 - 55 N/mm2
Biegefestigkeit: 79 - 100 N/mm2
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit:
H BII = 39 - 41,H BI = 14 - 23 N/mm2




















4. Zirbe (Pinus cembra)

Vorkommen: vorwiegend in den Zentralalpen - oberhalb von 1.800 m Seehöhe
Baumstamm: Höhe bis 20 m, Durchmesser bis 2.0 m
Holzfarbe: Kern leicht rötlich, Splint weiß
Merkmale: Bei der Zirbe finden sich stets fünf Nadeln an den Kurztrieben. Diese relativ steifen Nadeln können Minustemperaturen bis zu 30 Grad Celsius ertragen. Das engrindige Holz gilt als sehr widerstandsfähig.
Eigenschaften: Das Holz ist sehr gleichmäßig dicht, leicht und schön gefärbt.
Resistenz:  
Verwendung: sehr beliebt für Schnitzereien, Möbel und Wandvertäfelungen (Vorteil bei Möbel - kein Mottenbefall)
Kenngrössen: Raumgewicht: 0.40 - 0.60 kg/dm3
Zugfestigkeit: 70- 90N/mm2
Druckfestigkeit: 30- 50 N/mm2
Biegefestigkeit: 65- 72N/mm2
Härte n.Brinell 12% Feuchtigkeit:
H BII = 37 - 40,H BI = 12 - 20 N/mm2